Mathematik

Mathematik durchdringt unseren Alltag mehr als den meisten Menschen bewusst ist: Sei es die Knotentheorie, die beim Binden eines Krawattenknoten angewandt wird, oder hochkomplexe Komprimierungsalgorithmen, die es möglich machen, tausende Mp3s auf dem iPod abzuspeichern, oder etwa Verschlüsselungsmethoden, die den Zahlungsverkehr im Internet sicher machen. Die Grundlagen dafür werden am Gymnasium gelegt.

Am Karlsgymnasium versuchen wir im Mathematikunterricht nicht nur Rechenfertigkeiten zu vermitteln, sondern auch die Freude an der Mathematik zu wecken und den Sinn für Probleme und deren Lösungen zu schärfen. 

Neben modernen Unterrichtsformen, die die Selbstständigkeit der Schülerinnen und Schüler fordern und fördern wie z.B. Frei- und Gruppenarbeit, ist auch der Einsatz des Internets und moderner Software, z.B. zum Visualisieren von dreidimensionalen Objekten oder zum Durchführen dynamischer Konstruktionen mit dem Computer, aus unserem Unterricht nicht mehr wegzudenken. Einen kleinen Einblick können Sie auf der Seite www.reissl.com eines unserer Lehrer gewinnen.

Obwohl das Karlsgymnasium ein sprachliches Gymnasium ist, hat Mathematik bei uns einen hohen Stellenwert. Mit meist 4 Stunden Mathematik pro Woche in den Jahrgangsstufen 5 bis 10 werden alle notwendigen Grundlagen gelegt, so dass sich unsere Schülerinnen und Schüler nicht hinter Schülern eines mathematischen Gymnasiums verstecken müssen. In der Oberstufe bieten wir für interessierte Schülerinnen und Schüler neben dem Pflichtunterricht Seminare an, um spezielle Themen zu vertiefen (z.B. Kryptographie).